Münzen Forum Muenzauktion

Das Forum für Münzen Sammler


MA-SHOP Münzen am Zoo Gold und Numismatik

MA-Shops Münzen und Medaillen kaufen

MA-Blog Banner
Münzen bei MA Shops
GOLD im MA-Shop Linnartz - Muenzen, Barren, Tagespreise
Wein und Whisky vom Fachhändler
Wein und Whisky vom Fachhändler
 

Muenzauktion.com | MA-Shops Sofortkauf | Café | Forum | Tausche | Kontakt
Anmelden! | Auktion starten | Benutzermenü
Neue Top Auktionen |  Beendete Auktionen |  Last Minute |  Was sind Top Auktionen?

zurück zur Forumübersicht

MünzenBeitrag: Luxemburgdealer
[ Antworten ] [ Regeln ]
helfra
Luxemburgdealer
Was ich hier nicht vermutet habe ist leider eingetreten.
Wie es scheint bin nicht nur ich betrogen worden.
Anfang November habe ich an den MA-Verkäufer "Luxemburgdealer" bereits geschrieben, dass die Münzen der eingestellten Bilder nach Erhalt geputzte Münzen sind.
Darauf hat er sich bei mir entschuldigt und alles auf seinen Scanner geschoben, mit Antwort ich sollte vor Gebot Anfragen ob es geputzte Münzen wären.
??

Jetzt kommt vor Weihnachten der Hammer!

Münzen im Wert von über € 900 ersteigert und bisher
-keine Münzen erhalten
-keine Antwort auf Einschreiben, Mail etc.

Wer ist noch betroffen?

tammis
09.01.17 - 18:45
Re: Luxemburgdealer
einfach mal in seinen Bewertungen nachschauen.
MfG. Albert

helfra
09.01.17 - 19:00
Re: Luxemburgdealer
Die Bewertungen waren zuvor alle sehr schön zu lesen.
Datum seit der negativen Bewertungen beachten!
Ich habe Anfang November 2016 gekauft,
Bei über 1000 positiven Bewertungen geht man im Grunde von einem seriösen Verkäufer aus.

tammis
09.01.17 - 19:31
Re: Luxemburgdealer
mal googlen in Luxemburg/Stadt. Der name ist ja nicht so häufig. War zu finden unter Numismatik und andere deals. Soll auch 2015 Schach gespielt haben in einem Verein in Luxemburg Nordstadt. Das habe ich über Google erfahren jedoch nichts konkretes. Und geh davon aus dass er es ist muss aber nicht. Und alles in Englisch mein starkes Fach. Grr.

helfra
09.01.17 - 19:59
Re: Luxemburgdealer
Gemeinsam ist man stark.
Wenn alle Anzeige erstatten, sollte über die Bankverbindung viel herausgefunden werden.
MA kann dazu viel beitragen, da sie einsehen können, wer alles in den letzten Wochen von LuxembourgDealer gekauft hat und keine Ware erhalten hat.
Die Staatsanwaltschaft oder Interpol kann mit vermehrten Anzeigen bestimmt etwas unternehmen.
Für mich unbegreiflich, wie manche Menschen wegen so wenig Geld....
Vielleicht ist ihm ja auch etwas passiert?
Mir ist erstmal Kauflaune vergangen.

muenz-auktionator
11.01.17 - 06:59
Re: Luxemburgdealer
Langjähriges Mitglied, welches immer nach Zahlungseingang geliefert hat.
Nach geplantem Betrug sieht das aber eher nicht aus...

Vielleicht schwer krank? Verstorben? Burn-out?
Scheint hauptsächlich Käufe ab dem 24.11.16 zu betreffen.

Ich hatte keinerlei Beschwerden mit meiner letzten Abwicklung aus 09/2016...ging alles recht fix über die Bühne...

Gruß
M-A

helfra
11.01.17 - 08:14
Re: Luxemburgdealer
Hallo

der Meinung (war) ich auch, aber wenn ich (wir) nichts unternehme/n komme ich weder an die Münzen noch an mein Geld.
Es kommt jedenfalls definitiv keine Rückmeldung.
Hinzu gibt es kaum reale Adressdaten oder eine Telefon Nr. Die angegebene Adresse ist ein Postfach.
Der einzige Weg bleibt über Strafanzeige an die Daten der Bank zu gelangen.
Das gibt Klarheit im Bezug verstorben, schwer krank etc.
Sollte sich alles zum positiven ergeben, kann MA reagieren indem sie meinen Forum Eintrag entfernen und auch die negativen Bewertungen entfernen.
Leider gibt es immer wieder Verkäufer die Münzen besser anpreisen als sie sind oder gar gefälschte Münze verkaufen.
Lg

Insulaner
11.01.17 - 08:50
Re: Luxemburgdealer
und diese Händler bekommen auch noch gute Bewertungen!

helfra
13.01.17 - 10:08
Re: Luxemburgdealer
Anzeige erstattet.
Viel wird sich nicht ergeben, da bei Beträgen vom Ausland (auch EU-Staaten) unter € 20.000 der Aufwand für eine Ermittlung (ausser es vermehren sich die Anklagen zur Sammelanklage) fast nichts unternommen wird.
Bei Verkehrsdelikten sieht es anders aus.

Unglaublich!

Fazit: Vorsicht bei Münz-Verkäufern mit Sitz im Ausland!

tammis
13.01.17 - 13:11
Re: Luxemburgdealer
hi helfra,
Find ich nicht unbedingt die richtige Einstellung.
Kenne viel mehr deutsche als Ausländer welche die Käufer verar...... haben.
Bin schon einige Zeit dabei und kenne fast Alle.
Netten Gruss
Albert

engel
13.01.17 - 13:49
Re: Luxemburgdealer
Hallo Tammis,
so wie ich es gelesen und verstanden habe, meint helfra die juristischen Schwierigkeiten, die sich bei auftauchenden Problemen mit Verkäufern im EU-Ausland ergeben, also nicht, dass solche Leute per se "Betrüger" sind.
Aber es ist ja hier bei MA nicht das erste Mal, wenn ich an secret_land erinnern darf.
Und das ist ein deutscher Händler gewesen, der hier und bei E.... die Leute betrogen und
"nur" eine Bewährungsstrafe kassiert hat.

Gruß

helfra
13.01.17 - 16:54
Re: Luxemburgdealer
tammis das war und ist wie engel es geschrieben hat.
tammis persönlich hatten wir doch bisher sehr gute Münzauktionen.
Dir bin ich sehr dankbar über deine Mithilfe und betrachte dich als sehr seriösen Verkäufer.
Juristisch kommt man allerdings über die Polizei an keine Daten wenn der Verkäufer nicht in der BRD wohnt. Bei Beträgen unter € 20.000 macht sich keiner die Mühe im Betrugsfall etwas zu unternehmen.
Ich hoffe ja weiter auf ein gutes Ende, indem LuxembourgDealer sich meldet, sich erklärt und alles bereinigt.
Oder er liest hier mit und lacht sich einen ab.
Wie auch immer ;-)

Auch ich habe hier viel schlechtes beobachtet und sehe bei machen Auktionen immer den gleichen Verkäufer und gleichen Bieter ;-)

Im Jahr 2016 habe ich etwa 3000 Euro an Lehrgeld bezahlt.
Aber ich glaube, wenn man sich im Jahr 2015 noch nie für Münzen interessiert hat und dann massiv einkauft, kann man es auch als Erfahrung bezeichnen.
Aller Anfang ist schwer, aber aus Erfahrung wird man klug.
In diesem Sinne schließe ich das ganze ab.
So long
helfra

El3000
23.01.17 - 10:26
Re: Luxemburgdealer
Es sind wohl viele betroffen!

MA hat bestätigt 550 Euro an Gebühren von LuxembuorgDealer nicht erhalten zu haben.

Bei den 2% Gebühren bei Top-Auktionen ist somit von 550 € x 50 = 27500 Euro Schaden bei den Käufern auszugehen.

Ich habe auch mehrmals geschrieben. Keine Antwort.
Bin bisher auch von einem Unfall oder schwerer Erkrankung ausgegangen. Aber ein Händler sollte in einem solchen Fall Vorsorge treffen, dass die Kunden die bezahlt haben entweder Ihre Ware erhalten oder das Geld zurückerstattet wird.

Erstaunlich sind die Bieter "REINCARNATION" ohne Bewertung, der die Preise bei LuxembourgDealer deutlich in die Höhe getrieben hat, ohne selbst etwas zu ersteigern. Oder habe ich da etwas übersehen.

Da nach über 8 Wochen keine Antwort auf mehrere Mails erfolgte, wurde nun Strafanzeige erstattet.
Wir sollten uns das nicht gefallen lassen. Wenn tatsächlich ein Unfall oder eine schwere Krankheit vorliegen sollte, wird die Staatsanwaltschaft das sicher herausfinden.

Ich hoffe, dass sich trotzdem noch alles zum Guten wendet.

Hoffen wir mal, aber jeder sollte Strafanzeige stellen, der seine Ware nicht erhalten hat. Nur so wird dem Fall genügend Nachdruck verliehen.

Kann es sein, dass Luxembourg-Dealer zuletzt eine andere Bankverbindung genutzt hat als in den Jahren zuvor?

Viel Erfolg für alle, die ihre bezahlte Ware nicht erhalten haben.

rudi0911
23.01.17 - 11:43
Re: Luxemburgdealer
Ich hatte den letzten Kontakt im Juni 2016.
Die Auktion wurde problemlos abgewickelt.

Die Zahlung ging an:
Konto / IBAN LU84 1111 3680 1392 0000
BIC CCPLLULLXXX
Name der Bank/Sparkasse ENTREPRISE DES P ET T

Ich weiß jetzt natürlich nicht, ob die danach geändert wurde.

Gruß Rudi

helfra
23.01.17 - 17:47
Re: Luxemburgdealer
Meine Käufe im Oktober waren auch noch ok aber dann...
In Luxemburg/City soll er laut Google ein Laden Geschäft haben.

Meine Anzeige ist aufgegeben!

El3000
Gestern - 12:23
Re: Luxemburgdealer
Jetzt ist der Beweis wohl da!

Ein Zeuge kann wohl nachweisen, dass "LuxembourgDealer" mit dem Zweitaccount "REINCARNATION" die Auktionsergebnisse von Luxembourgdealer zumindest am 27.11.2016 in die Höhe getrieben hat. Nach den Richtlinien von MA ist das wohl verboten.
Weitere verdächtige Fakeacconts ohne Bewertungen (z.B. mit unzutreffender Anschrift in Hamburg laut MA-Auskunft vor 1,5 Jahren) sind bei den "LuxembourgDealer"-Auktionen aufgefallen.

Damit wurde ich von REINCARNATION am 27.11.2016 bei den Auktionen von Luxembourgdealer an mein Maximalgebot gebracht. Dann habe ich Herrn LuxembourgDealer Stanislav Roulev alle Gebote bezahlt und bis heute keine Lieferung erhalten.

Sehr geehrter Herr Roulev, sehr geehrte MA-Kontrolleure! Da ich so wohl zu einem irregulär erzielten "zu hohen" Preis etwas gekauft bzw. ersteigert habe, dass ich am 28.11.2016 bezahlt habe und bis heute Ende Januar 2017 nicht erhalten habe, bitte ich den Verkäufer nun mir die 491,54 Euro zurückzuerstatten. Die Kontodaten sind Herrn Roulev per E-Mail bekannt.
Bitte überweisen Sie die 491,54 Euro.

Das gebietet der Anstand - auch im Angedenken an einen langjährigen Kunden, der die Ware immer sofort bezahlt hat.

Würde mich freuen, wenn die Sache doch noch zu einem guten Abschluss kommt.

Sollte keine Antwort und Rücküberweisung von Herrn Dr.(?) Stanislav Roulev "LuxembourgDealer" erfolgen, werden alle weiteren Beweise und Recherche-Ergebnisse der Staatsanwaltschaft übergeben.

helfra
Gestern - 19:07
Re: Luxemburgdealer
Da ist etwas dran.
Ich habe REINCARNATION vor einer Woche um Mithilfe gebeten aber bisher noch keine Antwort erhalten.
Wenn ich meine Auktion beachte, war auch hier REINCARNATION immer mit am Drücker und bei Betrag x schnell weg.
Jetzt macht es bei mir Bingo!
El3000 kannst du mich mal anrufen?

Im Bezug auf das gegenseitige Hochbieten, habe ich MA zwei andere deutsche Personen genannt, die stets Münzen gegenseitig hochtreiben und mit Betrag x dann fein raus sind.
Der genau beobachtet, weis wenn ich damit meine.
Von MA kam die Antwort es sei Ihnen bekannt, aber sie können dagegen nichts machen?

El3000
Heute - 22:28
Re: Luxemburgdealer
Ja, wir sollten alle bisher Betrogenen kontaktieren, die bei LuxembourgDealer eine negative Wertung abgegeben haben.
Gruß

helfra
26.01.17 - 09:44
Re: Luxemburgdealer
Sehr interessant was ich auf meine Anfragen der Betroffenen so als Antwort erhalte.
Die meisten der Geschädigten vom Inland und Ausland wie Russland oder Italien lassen den Schaden auf sich sitzen.
Keine Anzeige etc.
Wie einfach es sein mag, vom Ausland etwas zu verkaufen, dies nicht abzuschicken und mit dem Geld gut leben.
Was sagt mir das: Wie Europa ist Europa?
Ich werde heute das Gericht in Luxemburg anrufen und erfahren wie weit ich dort komme.
Was alle Geschädigten tun können: Gemeinsam einen Luxemburger Rechtsanwalt beauftragen. Die Kosten halten sich in Grenzen aber wir wissen dann, was mit Luxemburgdealer wirklich passiert ist.
Ist er einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen, abgehauen, krank etc.
So wissen wir nichts und sind unser Geld erstmal los.
Auch gut zu wissen:
Reincarnitation und Luxemburgdealer haben die gleiche Adresse in Luxembourg Stadt.
Was sagt mir das?
Wie ich sehr oft auch bei anderen Auktionen beobachte, steigern immer die selben User eine Münze bis Betrag XY hoch und überlassen dann das Feld nach Betrag XY einem anderen User den Kauf der Münze.

jungessen
26.01.17 - 10:14
Re: Luxemburgdealer
tue sie doch hier veröffentlichen!

helfra
26.01.17 - 11:27
Re: Luxemburgdealer
Die immer gleichen Namen von Bieter und Verkäufer, sollte jeder selber erkennen.

tammis
27.01.17 - 10:05
Re: Luxemburgdealer
Luxembourgdealer/Reincarnation
ist
Stanislav Roulev wohnhaft in 12 Rue Dalscheid L-4538 Differdange Luxemburg
Wohnt auf einem Zimmer abbruchreif über einem ebenso abbruchreifen Fitness Zenter namens Sunny Fitness. In diesem Gebäude wohnen mindestens ein Dutzend Leute auf xx Zimmern. Nur dunkle Gestalten. Ein Aufenthalt ist nicht zu empfehlen. Es gibt neun Klingeln mit Namen ebenso neun Briefkästen ja auch mit dem Namen Roulev. Seine Ausstrahlung ist sicherlich nicht die eines Münzhändlers eher eines Clochard. Ich kenne Ihn schon lange habe Ihn gesucht aber nur seine Adresse gefunden. Auf meine Anfage bei den Nachbarn.....ja er wohnt hier habe ihn aber schon länger nicht mehr gesehen. Und doch bekommt er Post und antwortet genauso wie Bewegungen auf seinem Konto. Aber wer da antwortet ist mir unbekannt da ich Stanislav über Monate nicht mehr gesehen habe. Mein Suchen hatte sich gelohnt um die Adresse zu finden aber nicht Ihn. Warum er heute in so einer Rattenecke angemeldet ist ich weiss es nicht. Polizei und Gemeinde wollten und dürfen mir keine Auskunft geben. Aber helfra hat recht. ZUsammen was unterehmen über luxemburger Anwalt oder sofort über Gericht. Wird nicht teuer und die sache klärt sich (ob man was zurückerstattet bekommt steht auf einem andern Blatt) Zumindest gibts Aufklärung. Und das bei xx geschädigten mit einem Beitrag von ein paar Euro. Aber anscheinend hat niemand Interesse. Dann eben auch gut.

El3000
28.01.17 - 18:26
Re: Luxemburgdealer
Er hat noch zwei weitere Adressen.
Eine ist Post Box und die andere in einer etwas bessereren Gegend.
28, Rue Antoine Meyer, L - 2153 Luxembourg
Vielleicht kann mal jemand nachsehen, der in der Nähe wohnt.
Vielleicht tammis? Sie wohnen doch nicht weit von dort? Oder? Grüsse

ABER vielleicht hat LuxembourgDealer eine Reincarnation erfahren und wurde in einer anderen Person wiedergeboren, die nun Zugang zu den Briefkästen hat. Wer weiß?

Bin mit dabei, wenn ich vorher erfahre, was es kosten soll.


helfra, tammis, ich .... wer will noch wissen, was passiert ist?

Alle die negative Bewertungen abgegeben haben, sollten wir nochmal anschreiben und auf diese Thema beim Forum hinweisen.

El3000
28.01.17 - 18:43
Re: Luxemburgdealer
Kennt jemand Freunde oder Bekannte von ihm oder Persoen, die ggf. auch in einer der zwei Gebäude wohnen bzw. diese Anschriften haben? Vielleicht können die weiterhelfen?

tammis
28.01.17 - 18:55
Re: Luxemburgdealer
Hallo,
Ja dann hat er noch eine weitere Adresse. Wusste ich nicht. Nur das ändert nichts im Gegenteil hat ein Versteck mehr. Wenn er überhaupt noch in Luxemburg ist. Fakt ist man muss ihn finden und das geht nur über Klage. Und am besten ein luxemburger Anwalt oder sofort sich am Gerichtshof informieren was tun. Ueber deutschen Anwalt kann kompliziert sein oder lange dauern. Ich kenne ihn ja plus minus "gut" ich traue ihm das noch heute nicht zu, tippe eher auf ein Unfall Verbrechen Raub oder sonst was. Nur wie erwähnt eine offizielle Klage bringt schnelle Aufklärung.

tammis
28.01.17 - 19:00
Re: Luxemburgdealer
Ich selbst kann nicht klagen da er mir nichts schuldet. Wäre dem so so wäre wirklich schon längst eine Klage von mir aus eingereicht. In den Bewertungen steht ja fast überall "Klage eingereicht" nur bin ich sicher dass dem nicht so ist. Schade denn Sammelklage und Kosten für Anwalt würden sich sicherlich in Grenzen halten.

Mauricio
05.02.17 - 20:46
Re: Luxemburgdealer
Hallo zusammen,

ich habe auch meine schlechten Erfahrungen mit diesem Herrn gemacht. Ich wäre an einer Sammelklage interessiert und an Neuigkeiten in diesem Fall.
Vielen Dank an alle, die sich schon bemüht haben!

Freundliche Grüße!

El3000
08.02.17 - 09:20
Re: Luxemburgdealer
Hallo Mauricio!
Bitte mal melden!
Danke!
Gruesse

wie bitte?
09.02.17 - 18:37
Re: Luxemburgdealer
Seit wann gibt es Sammelklagen ausserhalb der USA?

helfra
09.02.17 - 20:02
Re: Luxemburgdealer
Besseres Wort: Subjektive Klagenhäufung
Zufrieden?

Wie bitte?
11.02.17 - 18:57
Re: Luxemburgdealer
Nein. Dafür aber amüsiert ;-)

El3000
Heute - 21:27
Re: Luxemburgdealer
Roulev soll seit November im Donbass sein.
Wer weiß mehr?
Eine Staatsanwaltschaft im Süden Deutschlands will schon aufgeben, da Roulev's Aufenthaltsort nicht zu ermitteln sei. Was ist bei den anderen Anzeigen herausgekommen?
Wer hat geschrieben, dass es Kontobewegungen auf Roulev's gebe und dass der Briefkasten (regelmäßig) geleert werde? Woher stammen diese Infos?

ich wieder
26.02.17 - 16:15
Re: Luxemburgdealer
Sie können auf der Seite www.vk.com nach der Person suchen und erhalten verschiedene Profile mit Bildern und Informationen ( Wichtig- Hobby Schach). Wichtig ist auch, dass es für den Namen verschiedene Schreibweisen gibt. Durch die Hinundherübersetzungen von Ukrainisch auf Deutsch auf Russisch auf Deutsch und weil es keine Vorschriften gibt, wie man einen ukrainischen Namen in unsere Sprache übersetzen muß, gibt es ca 3 bis 5 verschiedene Möglichkeiten. Ok. Was nun den Donbass betrifft. Wenn sich der Herr in der Donezk Republik aufhält, dann wird er wahrscheinlich schon eine neue Identität haben, unabhängig davon, ob er nun nor dort hingegegangen ist wegen seiner kriegs - betroffenen Familie, oder weil er dort für sein Vaterland kämpfen muß oder weil er im Ausland andere Menschen betrogen hat. Es ist egal. Nahezu jeder Auswärtige, der sich im Donbass unter seinem echten Namen aufhält und keinen festen Wohnsitz dort hat,ist ständig in Gefahr. Darum besorgen sich die Menschen dort neue Identitäten. Die europäische oder die ukrainische Regierung / Polizei hat keinen Zugriff auf dieses Gebiet. Viele vermißte Menschen aus Europa wurden bisher nur zufällig in Videos mit Kampfszenen wiederentdeckt. Von denen gibt es tausende. Das einzige, was Sie tun könnten, wäre hinfahren und suchen. Ob die Menge des verlorenen Geldes die Mühe und Gefahr rechtfertigt, das weiß ich nicht. Dort verschwinden täglich viele Menschen einfach so. Es gibt dort einen unregulierten totalen Krieg. Es tut verständlicherweise sehr weh, viel Geld für nichts verloren zu haben, aber ich kann Ihnen nun keinen Ratschlag geben, wo man nicht kaufen darf und wo man kaufen sollte. Der einzige Rat, den ich gebe, lautet: Nur in kleinen überschaubaren Mengen( notfalls verkraftbare Verluste) kaufen und immer absichern, z.B mit Paypal. Bisher wurde ich von Paypal nicht enttäuscht. Ich habe schon öfter darüber gelesen, dass ein jahrelang als seriös und zuverlässig bekannter Münzverläufer plötzlich ausgetickt ist. Soetwas geht schnell, besonders wenn man sehr gute Geschäfte macht und sich dann mit Großeinkäufen verspekuliert, weil man dachte, dass die hohen Preise ewig so weiterbezahlt werden. Oftmals reichen die Erlöse dann nichteinmal mehr für die Bezahlung der eigenen Einkaufsrechnung. Allgemein sind seit Sommer 2016 die gewerblichen Verkaufszahlen für Münzen auf allen Verkaufsplattformen drastisch zurückgegangen. dafür gibt es verschiedene Gründe. Im Goldmünzengeschäft sind das z.B massenweise billigste Strassenverkäufe mit Goldmünzen aus dem Nahen Osten( Syrien, Türkei, Irak, Libyen), teilweise weit unter dem Goldpreis. Ich wünsche Ihnen aber trotzdem noch viel Glück bei der Wiederbeschaffung und das ein Wunder doch noch geschieht!

Weßner
27.02.17 - 13:00
Re: Luxemburgdealer
Erstmal ist eine genaue Beschreibung der Münze Pflicht des Verkäufers. Bei 100 Kratzern kann man sich schon mal verzählen. Aber darum geht`s nicht. Einen solchen Mängel wie "geputzt" zu unterschlagen, noch dazu, wenn der Scanner den Zustand der Münze nicht richtig wiedergibt, ist aus meiner Sicht schlicht Betrug. Eine andere Sache ist das mit dem Nichterhalt von Waren. Ich habe bei ebay vor ca. 2 Jahren eine Münze verkauft, die beim Empfänger nie angekommen ist. Da das Päckchen versichert gewesen ist, hatte am Ende keiner den Schaden. Es passierte in der Vergangenheit hin und wieder, daß es unter Postangestellten Langfinger gab. Da in ihrem Fall allerdings auf Anfragen seitens des Verkäufers nicht reagiert wurde, ist diese Variante eher unwahrscheinlich.

El3000
28.02.17 - 03:21
Re: Luxemburgdealer
Hallo!
Danke für die Antworten. "Ich wieder" Sie haben sich wirklich Mühe gemacht. Vielen Dank!
Viele Grüße

ich nochmal
28.02.17 - 19:12
Re: Luxemburgdealer
Ich vermute, dass hier der Betroffene oder eine Bekannter von ihm mitliest. Das Profil aus Donezk ist seit gestern ohne Bilder, ohne Beschriftung und ohne jegliche Informationen (siehe weit unten). Ich bin mir fast sicher, dass es ein Volltreffer gewesen ist. Aber irgendwann muß der Mensch ja wieder Geld verdienen. Also achten Sie zukünftig bitte auch auf Angebote aus dem Donbass und aus den nahegelegenen russischen Grenzstädten. Bewohner der Republik Donezk dürfen seit 1 Woche mit ihren neuen Donezker Pässen ohne Visum nach Russland die Grenze überqueren.

El3000
06.03.17 - 03:45
Re: Luxemburgdealer
Lieber Stanislav Roulev!
Schicke uns bitte die bezahlte Ware zu!
Mag sein, dass Sie im Moment Probleme haben, aber aus Gründen der Fairness sollten Sie uns umgehend die Waren senden oder das Geld zurück überweisen.
Wir hoffen noch immer!

helfra
12.03.17 - 17:37
Re: Luxemburgdealer
Oha
Hat man die Überschrift geändert.
Ursprünglich stand
"Betrüger bei MA"
Als Betrug betrachte ich persönliche es auch, wenn immer gleiche "Käufer" und "Verkäufer" bei Auktionen Gebote künstlich hochtreiben.

Im Bezug Luxemburgdealer wird viel geschrieben, aber stimmt das alles, was geschrieben wurde?

Laberkopp
13.03.17 - 11:29
Re: Luxemburgdealer
Versuche es doch mal mit einer Subjektiven Recherchenhäufung ;-)
Mein Stundenhonorar beträgt 68 Euro inkls Mehrwertsteuer + Auslagen a 1 Person.
Den mir sympathischen Menschen helfe ich aber meistens kostenlos.
Und ein paar gegenseitige Sicherheitsgebote gegen Auktionsparasiten stärken die geschlossene Gemeinschaft. Bei jeder Auktion, sei es im Saal oder online, besteht die Möglichkeit, Mitbieter einzusetzen oder Telefongebote abzugebe. Das bedeutet quasi, dass es hier niemanden intressiert. Wer kauft, weiß vorher, wieviel er maximal bezahlen will. Das bezeichnet man dann wohl als eine Subjektive Gebotshäufung.

jungessen
13.03.17 - 11:37
Re: Luxemburgdealer
so ist es.Ob mir das gefällt oder nicht.

El3000
Gestern - 04:10
Re: Luxemburgdealer
Offensichtlich sind Überschriften, die Probleme direkt ansprechen nicht erwünscht.
Habe Antwort von meiner Staatsanwaltschaft bekommen. Da Aufenthalt von Luxembourgdealer Stanislav Roulev derzeit nicht zu ermitteln sei, wurde Verfahren vorläufig eingestellt.
Bitte alle melden, die Antwort von der Staatsanwaltschaft haben. Tragen wir alle Aktenzeichen mit Angabe der jeweiligen Staatsanwaltschaften zusammen, damit diese Daten alle zusammengeführt werden. Hatte mir mehr Kooperation und Hilfe von der Staatsanwaltschaft, MA und anderen Geschädigten erwartet.
Lässt uns alle Daten und Ermittlungsergebnissse zusammenstellen, damit etwas geschieht. Kann doch nicht angehen, dass man hier so betrogen wird und keiner was machen will.
Meldet Euch!
Viele Grüße

Hallo, ich bin es wieder.
Gestern - 12:59
Re: Luxemburgdealer
Das ist zwar nicht schön, aber geben Sie die Hoffnung noch nicht auf! Betrüger kommen immer wieder, solange sie am leben sind und nicht erwischt wurden. Geld ist schnell aufgebraucht. Irgendwo untergetaucht, besonders wenn im Ausland ist das Leben doppelt so teuer. Irgendwann wird er versuchen, wieder Geld zu verdienen mit einer Sache, wo er schon vorher erfolgreich gewesen ist.- mit Münzen - Hoffnung!

El3000
04.04.17 - 21:13
Re: Luxemburgdealer
Hallo!
Hat keiner mehr Interesse sein Geld wiederzukommen?
Schade, dass sich keiner gemeldet hat.
Ich werde mein Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft an die weiterleiten,
die mir auch Ihr Aktenzeichen ihres Verfahrens geben wollen.
Wir sollten zusammenhalten.
Bitte melden, wer auch geschädigt wurde. Wenn die Staatsanwaltschaften sehen, das mehrere Personen betroffen sind, wird der Sache vielleicht intensiver nachgegangen.
Mit Aktenzeichen und Sitz der jeweiligen Staatsanwaltschaften wird die Sache deutlicher.
Viele Grüße

helfra
05.04.17 - 08:55
Re: Luxemburgdealer
Habe von meiner Staatsanwaltschaft noch keine Antwort erhalten.
Somit läuft meine Anzeige noch.
Achte mal bei Ebay ob der gute Herr nicht dort schon wieder aktiv ist ;-)
Weist du die "gekauften", nicht erhaltenen Münzen noch?
Hatte MA vorgeschlagen, dass wir diese Abbilden. Soll aber nicht so sein. Am Bild würde man die Münze evtl. mit erneuten VK wieder erkennen.

El3000
15.04.17 - 17:23
Re: Luxemburgdealer
Hallo Helfra!
Ja, die gekauften aber nicht erhaltenen Münzen kenne ich. Aber bei ebay bin ich nicht fündig geworden.
Die hat der längst bei einem Händler oder sonst wo vertickt.
Unglaublich, was hier so passiert.
Wir bleiben in Kontakt.
Viele Grüße
El3000

El3000
15.04.17 - 17:23
Re: Luxemburgdealer
Hallo Helfra!
Ja, die gekauften aber nicht erhaltenen Münzen kenne ich. Aber bei ebay bin ich nicht fündig geworden.
Die hat der längst bei einem Händler oder sonst wo vertickt.
Unglaublich, was hier so passiert.
Wir bleiben in Kontakt.
Viele Grüße
El3000

Hase
15.04.17 - 20:12
Re: Luxemburgdealer
Morgen ist Eier suchen

Geschädigter
29.05.17 - 12:39
Re: Luxemburgdealer
Wer hat Nachrichten von den Staatsanwaltschaften?
Bisher nichts Neues?
Haben alle kein Interesse mehr, den Betrug bei Luxembourg-Dealer weiter zu verfolgen?

Zukabled
29.05.17 - 13:03
Re: Luxemburgdealer
Warum fragen Sie das immer noch? Möchten Sie eventuell auch eine Kerze oder ein Grablicht in Cherson stellen? Wieviele unterschiedliche deutsche Staatsanwaltensysteme es gibt bei Ihnen?
Wenn eine nicht in Ukraina ermitteln darf, dass darf dann ander auch nicht.

mauricio
04.06.17 - 14:59
Re: Luxemburgdealer
Ich freue mich schon auf den Moment, wenn vielleicht in ein paar Jahren der Herr Roulev wieder auf der Bildfläche erscheint und meint das alles sei vergessen.
Auch die unnötigen Kommentare mancher Schmierfinken sind unangebracht!
Man sollte in solchen Fällen zusammenhalten und sich gegenseitig helfen.
Ich danke allen für die wichtigen Informationen die ich bisher erhalten habe und werde zielführende Informationen teilen, sobald sich was Neues ergibt.
Ich bin geduldig......

Engel
04.06.17 - 15:30
Re: Luxemburgdealer
Hallo Mauricio,
"in ein paar Jahren ..."
dann beachte die Verjährung: ohne Titel am
31.12.2019!!

Gruß

Beobachter
04.06.17 - 18:44
Re: Luxemburgdealer
Genauso sieht es bei uns im Land aus gleichgültig - den Preis zahlen am Ende Alle!!

[ Antworten ]

Kataloge & Bücher Sofortkauf MA-Shops.de